Freifunk in der Kriegerstraße

Kriegerstraße 34 Traffic
Kriegerstraße 34 Traffic

Nachdem wir jemanden in der Kriegerstraße gefunden haben, der bereit ist einen Freifunk-Router aufzustellen, läuft langsam auch Freifunk in der Flüchtlingsunterkunft in der Kriegerstraße 34. Die Strecke zwischen den Knoten ist jedoch 160 Meter lang und da kommen die Router oft an ihre Grenzen. Wenn’s läuft, dann läuft’s gut, wenn’s nicht läuft muss ich immer durch Neustarts nachhelfen. Dazu habe ich in einen Router in CRON ein Script eingebaut, dass eine Neustart veranlasst, wenn die Verbindung abgebrochen ist.

5-55/10 * * * * ping -c 1 fda0:747e:ab29:2241:62e3:27ff:fecd:5c0c || ((sleep 70 ; /bin/touch /etc/banner; uptime) | ( grep -e ‚\(day\|min\)‘ | grep -v ‚day‘ )) || /sbin/reboot >/dev/null

Wenn der ping zum nächsten Router fehlschlägt, dann wird der Router neu gestartet, wenn er länger als eine Stunde an war. Mehr über den Anteil nach dem ping steht unter Router hängt öfter? Was tun?

Die langen Ausfälle haben jetzt wohl ein Ende. Die neuste Software vom Juli scheint einige Fehler zu haben. Deshalb habe ich die alte Software vom April installiert. Die zeigt diese Fehler nicht und die Verbindung läuft deutlich stabiler und schneller. Bis zu 6 MBits/s für die Nutzer wurde heute auf der Strecke gemessen. Da kann man sich nicht beklagen. Die meisten sind deutlich langsamer.

Weitere Freifunker gesucht


Zur Zeit suchen wir weitere Freifunker in Rheinbach Stadt und Außenorte.

Vor einem Jahr, zu Rheinbach Classics 2015 haben wir Freifunk in der Rheinbacher Innenstadt angeboten. Es ging um offene Netze von Bürgern für Bürger. Da sprach noch niemand von einer Flüchtlingswelle.

Im Herbst erreichten immer mehr Flüchtlinge Deutschland. Freifunker haben schnell unbürokratisch geholfen und Flüchtlinge in den Unterkünften mit Freifunk versorgt. In Rheinbach gestaltete sich die etwas schwieriger. So sammelten sich Flüchtlinge an den wenigen Hotspots in der Innenstadt, was – aufgrund des Geräuschpegels – nicht bei jedem Wohlgefallen fand. Miteinander reden half meist, eine erste Integrationsübung für alle Seiten.
„Weitere Freifunker gesucht“ weiterlesen