Experimentelle Firmware

Am Freitag habe ich eine neue experimentelle Firmware erstellt und heute unter v2016.1 beta bereitgestellt. Mit der Version 2016.1 gibt es einige Änderungen, die ich nur Stück für Stück begreife und in der Konfiguration einbauen muss.

Mesh

Mit der neuen Gluon Version gibt es zwei Protokolle für die Verbindung der Router untereinander (Meshing) – IBSS (Adhoc) und 802.11s. Das IBSS Netzwerk ist in an der SSID su-ff-mesh erkennbar.

Bisher hatte ich in der Firmware beide Protokolle definiert und aktiviert. Dies ist nur beschränkt sinnvoll. Um sich mit Routern mit alter Firmware v2012.1.2 oder älter, wird weiterhin IBSS benötigt. Router mit Gluon v2016.1 unterhalten sich meines Erachtens besser über 802.11s. Ein Mischbetrieb ist zwar möglich, angeblich könnte es Probleme in größeren Netzen geben. Neuere Router können sich ausschließlich über das neue Protokoll 802.11s verbinden.

Hier in Rheinbach laufen die meisten Knoten mit einer Firmware, die beide Protokolle unterstützt. So nutzen alle WR841ND v10 und WR941ND V6 eine experimentelle Firmware, da die Geräte in Gluon v2015.1.2 nicht unterstützt werden. Dies sind bereits 30% der Router. Tatsächlich nutzen nur noch ~20 Router eine nicht experimentelle Firmware ohne 802.11s Unterstützung.

Mit der Zeit möchte ich daher den Adhoc Verbindungen weg und die Router ausschließlich über 802.11s untereinander verbinden. In der neuen experimentellen Firmware habe ich deshalb das IBSS Netzwerk in der Voreinstellung deaktiviert. Es ist zwar vollständig definiert, aber nach einem Factory Upgrade nicht aktiv. Beim Sysupgrade bleiben die Einstellungen des Routers in der Regel erhalten. D.h. das Adhoc Netzwerk wird durch einen sysupgrade nicht ausgeschaltet. Ob das Adhoc Netzwerk noch verfügbar ist, ist an der SSID su-ff-mesh erkennbar.

IBSS kann mit folgenden Befehlen im Terminal für 2.4 Ghz (radio0) oder – bei Routern, die dieser Frequenz unterstützen, – 5 GHz (radio1) getrennt wieder angeschaltet werden.

 
uci set wireless.ibss_radio0.disabled='0'
uci set wireless.ibss_radio1.disabled='0'
uci commit
wifi

Wird 0 durch 1 ersetzt, wird IBSS entsprechend deaktiviert.

So Schluss jetzt. Es gibt auf GitHub einen neuen Branch Gluon v2016.1.x. Da kann ich mich gleich an ein neues, stabiles Release machen, das auch neuere Hardware unterstützt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.