MR3020 mit Solar Powerbank

TP-Link TL-MR3020 & Solar-Powerbank

TP-Link TL-MR3020 & Solar-Powerbank
TP-Link TL-MR3020 & Solar-Powerbank
Für 13 Euro habe ich am Samstag eine Solar-Powerbank mit 2.500mAh bei Rossmann erstanden. Meine skeptische Frage war, ob dieser kleine Akku den MR3020 über dauerhaft betreiben kann. Die Ernüchterung kam schon mit dem Lesen der innenliegenden Packungsbeilage. Der Solar-Ladestrom kommt auf 180mA +/-20mA – optimal. Die komplette Aufladung über Ladegrät soll bei 1,0 A etwa fünf Stunden dauern. Über das Solarmodul beträgt die Ladezeit bis zu 35 Stunden – wahrscheinlich kommen noch Nachtstunden hinzu. Schon bei bedecktem Himmel erlischt die grüne Ladeleuchte recht schnell. Ich fürchte, der Solarteil der Powerbank ist nur ein nettes Spielzeug, ohne praktischen Wert.

Der TP-Link TL-MR3020 zieht nach meiner Beobachtung 90 bis 120 mA. Damit ergibt sich bei optimalen Bedingungen (STC) nur ein geringer Überschuss. Wie erwartet war auch am nächsten Morgen um 8:07 Uhr Schluss. Im West-Fenster gab es morgens nicht genug Licht um den Router weiter zu betreiben oder den Akku zu laden.

Der heutige Test läuft noch. Trotz sehr guter Sonneneinstrahlung hat der Akku seit etwa 16 Uhr in fünf Stunden etwa 25% der Kapazität eingebüßt. Die Ladeleuchte zeigt um 21 Uhr grün, aber viel Strom dürfte nicht mehr aus dem Solar-Modul kommen.

Ein Outdoor Solar-Panel mit 6 Wp ist bestellt. Dazu ein 10.500 mAh Powerbank mit 12 Vdc. Damit könnte sich ein TP-Link TL-WR1043nd betreiben lassen.

BTW: Negativ fällt sofort auf, dass der Designer die Kontrollleuchten auf der Seite des Solar-Panels angebracht hat. Wird der Akku an einem Fenster angebracht, sind die Leuchten nicht sichtbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.