Welchen Router kaufen?

Immer wieder taucht die Frage nach empfohlenen Routern auf. Regelmäßig wird die Hardware von den Herstellern geändert. Der Brot- und Butter-Router wird TP-Link TL-WR841N(D) wird jetzt in der Version 13 geliefert und kann aufgrund des neuen Chipsatzes zur Zeit nicht durch OpenWrt / LEDE unterstützt werden. D.h. im Moment sollte man keine 841er bestellen. Das das Modell nur 4 MByte Speicher hat, ist diese Reihe nicht mehr für Freifunk interessant. Als Alternative bieten sich die TP-Link TL-WR1043N in der Version 5 an. Sie haben mehr Speicher und drei statt zwei Antennen. Bis zur Version 4 hatten sie einen USB-Port und abnehmbare Antennen. Dafür liegt der Preis jetzt bei 31 €.

Die TP-Link CPE210 werden jetzt in er Version 2 geliefert. Sie werden wie es im Moment aussieht in naher oder ferner Zukunft durch OpenWrt / LEDE unterstützt; der Support für Freifunk mittels Gluon sollte nur eine Frage der Zeit sein.

Wer Router mit USB benötigt, muss auf TP-Link Archer C5 / C7 (ab 55€) zurückgreifen, bekommt dan aber auch zwei USB-Ports und zwei oder drei abnehmbare Antennen.

Die TP-Link TL-WA850REund TP-Link TL-WA860RE werden in der Version 2 geliefert. Es sieht im Moment nicht danach aus, dass sie in nächster Zeit durch Freifunk unterstützt werden. Eigentlich schade, denn die Geräte sind durchaus praktisch und ihre Vorgänger liefern eine gute Leistung und Reichweite. Leider haben die Geräte einen geringen Speicher, so dass sie nicht empfohlen werden. Aber: Nicht alles was derzeit in ein Image gepackt wird, wird auch für den Betrieb zwingend benötigt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.