Freifunk für Schornbusch

Router in Schornbusch
Router in Schornbusch
Heute habe ich acht Router in vier Stunden für Schornbusch konfiguriert. Die Container bestehen aus Metall, so dass die Wände ein Funksignal doch recht stark dämpfen. Darum habe ich vier Outdoor-Router (CPE210) für draußen und vier Indoor-Router (WR841ND) im Inneren der Container für einen von zwei Sozialräumen vorgesehen. Einer Router versorgt vom Eingangsgebäude aus die anderen Router mit der Internetanbindung. Die Outdoor-Router werden über Kabel mit den Indoor-Routern verbunden, eine Maßnahme, die sich schon in der Kriegerstraße bewährt hat. Dort verbindet ein gerichtete Outdoor-Router das Haus mit der nächsten Nachbarin, die bereit war uns zu helfen. Der zweite Router versorgt das Haus im Inneren.

Leider ist die Stadt etwas spät auf uns zugekommen und so müssen nachträglich Löcher gebohrt und Kabel wasserdicht durch die Wände geführt werden. Da ich die nächsten Woche keine Zeit habe die Router aufzustellen, werden sich dei Flüchtlinge noch ein Weile gedulden müssen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.