Am Getreidespeicher

gibt es jetzt drei weitere Router. Zwei Router haben sich die Bewohner gekauft, der dritte stammt aus einer Spende. Damit ist der Empfang von Freifunk sowohl im Haus 21, als auch Haus 23 deutlich besser. Was mir etwas Sorgen bereitet ist der Neubau neben an; der liegt leider ziemlich genau auf der Verbindung zum Router von Immobilien Brunner. Derzeit ist die Verbindung zwischen den Routern ganz brauchbar, aber es könnte sich deutlich verschlechtern, wenn das Haus fertig ist.

Aber: Erstmal abwarten und Tee trinken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.